Stark im Netzwerk - Entwicklung eines hypoallergenen, antibakteriellen und möglichst verschleißfreien Implantats

May 30, 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kooperation mehrerer hoch spezialisierter Produktionsunternehmen unterschiedlicher Ausrichtung und Forschungseinrichtungen bündelt ihre Aktivitäten im Verein "HAV-Implant", einer innovativen Partnerschaft für mehr Lebensqualität in einer alternden Gesellschaft. Ziel ist die Entwicklung eines hypoallergenen, antibakteriellen und möglichst verschleißfreien Implantats, insbesondere für Hüft- und Knieendoprothesen.

 

Ziel der Netzwerkpartner ist es, aus unterschiedlichen Perspektiven Antworten auf medizinisch-biologische und werkstoff-/verfahrenstechnische Fragen zu geben. Die Endoprothetik soll im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf eine neue Qualitätsstufe gehoben und schließlich in die Anwendung bzw. Versorgung gebracht werden.

 

  • Partnerschaft mit gebündelter Kompetenz und Erfahrung in den Bereichen Medizintechnik, Werkstofftechnik, Oberflächenbehandlung, Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik

  • Übertragung von Entwicklungen im Maschinenbau auf die Medizintechnik

  • Entwicklung optimaler Alternativen und Optionen für gegebene Aufgaben, z.B. Verbesserung der Passgenauigkeit sowie der Oberflächenqualität des künstlichen Gelenks

  • Weiterentwicklung von Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren für orthopädische Implantate

  • Stärkung der Marktposition durch partnerschaftliche Zusammenarbeit

  • Erweiterung des Leistungsspektrums durch volle Ausnutzung der vorhandenen Kapazitäten innerhalb des Netzwerks und mit überregionaler Wirtschaftskompetenz

  • Weiterentwicklung des gesamten Produktportfolios durch angewandte Forschung und Erweiterung der Geschäftsbereiche

  • Die Entwicklung und Herstellung von Spezialmaschinen für Oberflächenbehandlungs- und Beschichtungsverfahren - wie sie im Netzwerk wichtig sind - sind der Beitrag der BBS zum Forschungsprojekt HAV-Implantat (HAV-Implantat).

 

DIE NETZWERKPARTNER

OHST Medizintechnik AG

Orthopädische Universitätsklinik Magdeburg 

Edelstahl Service Center Burg GmbH (ESC)

Hochschule Magdeburg-Stendal 

HAAS Schleifmaschinen GmbH

Atherma GmbH

AMETEK Deutschland GmbH

Vorrichtungsbau Giggel GmbH

Sondermaschinen Oschersleben GmbH

Klaus Eichhorn Steuerungstechnik

tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

 

Strong in the network - Development of a hypoallergenic, antibacterial and preferably wear-free implant

 

The cooperation of several highly specialised manufacturing companies of different orientations and research institutions bundles its activities in the association "HAV-Implant", an innovative partnership for a higher quality of life in an ageing society. The aim is the development of a hypoallergenic, antibacterial and preferably wear-free implant, especially for hip and knee endoprostheses.

 

The target of the network partners is to provide answers from different perspectives to medical-biological and material/process engineering questions. Endoprosthetics should be raised to a new level of quality within the framework of research and development projects, and finally brought into application or care.

 

 

  • Partnership with pooled expertise and experience in the fields of medical technology, materials technology, surface treatment, plant engineering, measurement, and control technology

  • Transferring developments in mechanical engineering to medical technology

  • Development of optimal alternatives and options for given tasks, e.g. improvement of the accuracy of fit as well as the surface quality of the artificial articulation

  • Further development of manufacturing and processing methods for orthopaedic implants

  • Strengthening the market position by cooperative partnership

  • Expansion of the scope of services through full utilisation of the existing capacities within the network, and with supra-regional business expertise

  • Further development of the entire product portfolio through applied research and expansion of the business areas

The development and production of special machines for surface treatment and coating processes - as they are important in the network - are SMO's contribution to the HAV-Implantat (HAV Implant) research project.

 

THE NETWORK PARTNERS

OHST Medizintechnik AG

Orthopädische Universitätsklinik Magdeburg (Orthopaedic University Hospital of Magdeburg)

Edelstahl Service Center Burg GmbH (ESC)

Hochschule Magdeburg-Stendal (University of Magdeburg-Stendal)

HAAS Schleifmaschinen GmbH

Atherma GmbH

AMETEK Germany GmbH

Vorrichtungsbau Giggel GmbH

Sondermaschinen Oschersleben GmbH

Klaus Eichhorn Steuerungstechnik

tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

 

 

Please reload

AKTUELLE BEITRÄGE

September 19, 2019

February 20, 2019

Please reload

ARCHIV
Please reload

  • LinkedIn B&W
  • Facebook B&W
  • Google+ B&W